Stufen

9. Kub
Hier wird ein Grundstock für den HKD-Schüler gelegt, wie Fallschule, Augenkontakt halten, Distanz zum Gegner, leicht zu lernende Handbefreiungen sowie daraus resultierende einfache Schlag-Hebel und Wurftechniken.
8. Kub
Nach wie vor werden Basisübungen gelehrt, verschiedene Kontaktübungen mit unterschiedlichen Gegnern und der Umgang mit gegnerischer Kraft(Zug- oder Druck) und eine Vielfalt an Arm- und Handgelenkshebeln werden hier vermittelt.
7. Kub
In diesem Kubgrad erlernt der HKD-Schüler sich gegen Angriffe von vorne an die Kleidung zu verteidigen.
6. Kub
Hier steht die Abwehr von Angreifern im Mittelpunkt, welche von hinten Körper oder Kleidung attackieren. Der Gegner ist nun vor seiner Attacke nicht zu sehen und der Schüler lernt schneller zu reagieren.
5. Kub
Der Abwehr eines Angriffes mit der Faust und die Umsetzung in Schlag-Hebel- und Wurftechniken werden in diesem Kub-Schülergrad, unter Berücksichtigung aller HKD-Prinzipien größter Aufmerksamkeit geschenkt.
4. Kub
Der nächste Schritt auf dem Weg des Hap-Ki-Do Schülers ist die Erlernung der Abwehr eines Fußtrittes mit jeweiligen Schlag-Hebel-undWurftechniken. Die Einhaltung von den Prinzipien werden immer mehr in den Vordergrund gestellt.
3. Kub
Die Abwehr- und Kontertechniken gegen verschiedenste Messerangriffe stehen in diesem Schülergrad im Mittelpunkt.
2. Kub
Der fortgeschrittene HKD-Schüler lernt hier, sich gegen Angriffe welche sich an Arm- Körper- oder Kleidung orientieren mit kürzeren, schnelleren und effizienteren Techniken zu verteidigen.
1. Kub
Noch immer steht die Verteidigung im Vordergrund, denn in dieser Ausbildungsstufe lernt der HKD-Schüler sich aus einer schlechten Position
(z.B.: am Boden sitzend oder Angriffen von hinten) zu verteidigen.